Gestern sind wir gemeinsam mit dem Ortsverein Polch Teil der Abschlussübung der Freiwilligen Feuerwehren (VG Maifeld) gewesen. Nachdem eine Alarmierung für unsere insgesamt 4 gestellten Rettungsmittel erfolgte, trafen die Mannschaften der Autos zeitversetzt am RPBL-Werk in Ochtendung ein. Dort wurde ein Verletztensammelplatz neben den Rettungsmitteln aufgebaut. Dies diente der schnellen Aufnahme von Patienten und deren Versorgung und Verteilung auf die Autos. Geübt wurde vor allem die korrekte Übergabe der Patienten zwischen Feuerwehr und DRK, sowie die Erste Hilfe an den Verletztendarstellern. Bei einem gemeinsamen Nachtreffen im Feuerwehrgerätehaus Ochtendung, konnte die Übung von allen Beteiligten reflektiert werden. Wir bedanken uns für die positive Abschlussübung 2015 gemeinsam mit den Feuerwehren Maifeld und freuen uns auf weiterhin gute Zusammenarbeit 2016! Ein Danke gilt natürlich auch allen Helfern des Roten Kreuzes, die so zahlreich und engagiert anwesend waren!

 

Liebe Grüße vom Lukasmarkt Mayen!
Wir wünschen noch einen schönen Abend und genießen unsere kleine Auszeit von Diensten und Lehrgängen.

 

Hier ein kleiner Einblick in unseren gestrigen Übungsabend : Geübt wurde, wie man einen Patienten immobilisiert. Neben der Anlage eines Stifnecks (Halskrause), wurde der richtige Umgang mit Schaufeltrage und Vakuummatratze vermittelt. So kann man mittels Schaufeltrage den Patient achsengerecht auf die Vakuummatratze überheben, um diesen dort zu stabilisieren. Verwendet wird diese Methode, wenn ein Wirbelsäulentrauma vorliegt